Der Pokal hat seine eigenen Gesetze…

0:2 verloren. Na gut, gekämpft haben unsere Jungs immerhin. Mal sehen, ob sie die Power auch im nächsten Spiel gegen Nürnberg zeigen. Wäre auch wichtiger…

Nachtrag: Der Pokal hat eben seine eigenen Gesetze… Mehr ist dazu einfach nicht zu sagen

Advertisements

Schiri, wir wissen wo dein Auto stand – hat gut gebrannt, hat gut gebrannt…

rote-laterne

Lange nichts mehr geschrieben, aber heute muss die HosSau mal wieder los grunzen…!

Selten so verpfiffen worden…
Unglaublich, was sich der Pfeifenmann und seine Linienwiesel heute „geleistet“ haben.
Okay, nach knapp 20 Sekunden hatten die Gäste aus Aue nen Freistoß vom rechten Strafraumeck, aber im gefühlten direkten Gegenzug gab’s dann den berechtigten Elfer für uns. Und Ducksch macht ihn eiskalt rein. Yeah – so kann’s weiter geh’n!

Doch Schiedsrichter Jochen Drees (Hallo DFL: Den bitte nie, nie, nie mehr irgendwo einsetzen – und schon gar nicht am Millerntor – sonst gibt’s noch Verletzte…), hatte irgendwie nicht seinen besten Tag (nett formuliert…).

Klasse ging’s dann weiter, mit nicht geahndeten Handspielen, nicht gegebenen Elfer und etlichen möchte-gern Abseitsstellungen. Einfach zum Kotzen das Trio in Gelb!

Apropos Gelb: Die Karten schien Herr Drees nicht nur in der ersten Hälfte in der Kabine vergessen zu haben. Ach, wie schon erwähnt: Schiri, wir wissen wo dein Auto stand…

Na und dann die Szene mit Aziz – mehr Elfer geht nicht. Und dann kam, was laut kicker „kommen musste“: Lucky Punch der Erzgebirgler. Und dann pünktlich in der 90. der Abpfiff.
Na schönen Dank, Herr Drees!

Mutti Beimer würde nun sagen: „Ich mach‘ erstmal Spiegeleier – noch wer?“.
Und genau das mach ich jetzt: Spiegeleier – nur ohne Drees…

PS: Wie man’s besser machen kann, zeigte dann sein Kollege in Dortmund…

Ich sach‘ nur:
226610489_61554

Bis die Tage